auktionshaus.de
Berichte
Reports
Anbieter
Offerer
Veranstaltungen
Auction events
Auktionen
Auction articles
Nachverkäufe
Post-Auction Sales
Freiverkäufe
Gallerry Sales
Beendete Auktionen
Terminated Auctions
Vorbericht: 128. Kunstauktion (26.09.2009) - Auktionshaus KASTERN ( 19.08.2009 ) Translate this page
Vorbericht: 128. Kunstauktion (26.09.2009) - Auktionshaus KASTERN
Interessante Altmeister bilden einen Schwerpunkt unter den Gemälden. Besonders hervorzuheben ist hier die von Pietro Bellotto (oder Bellotti) bzw. aus seinem Umkreis stammende Ansicht des Canal Grande und dem Markusplatz in Venedig (Öl/Lwd. 58,7 x 73,4 cm, Taxe 7.700,- EUR) sowie ?Die Rückkehr des verlorenen Sohnes? von einem Meister des 17. Jahrhunderts aus der Nachfolge von Jacopo da Ponte (gen. Bassano) (Öl/Lwd. 31 x 50 cm, Taxe 5.500,- EUR).

Hannover, 19. August 2009, (ah,pr) - Ausgezeichnet ist die Genreszene ?Wirtshausszene? des Haarlemer Malers Jan Miense Molenaer. Das Gemälde hat Witz und stimmt den Betrachter heiter (Öl/Holz. 39 x 52 cm. Sign. Taxe 4.500,- EUR).

In der Herbstauktion ist das 19. Jahrhundert mit großen Künstlernamen vertreten. So mit der stimmungsvollen ?Seelandschaft? von Jules Dupré, einem der wichtigsten Vertreter der Barbizoner Schule (Öl/Lwd. 30 x 46 cm. Sign. Taxe 6.000,- EUR). Weitere Arbeiten aus diesem Segment werden von Künstler wie Louis Douzette, Heinz Flockenhaus, Charles H. J. Leickert und Walter Moras angeboten.

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts entstand das Porträt einer ?Jugendstil-Dame? von dem Frankfurter Professor Eugen Johann Georg Klimsch (Öl/Lwd. 59 x 47 cm. Sign. Taxe 2.200 EUR). Zeitnah im Jahr 1897 malte Anton Burger das Gemälde ?Heimkehr des Jägers? (Öl/Lwd. 55,5 x 83 cm. Sign. und dat.), das mit einer Taxe von 2.200,- Euro zum Aufruf kommt.

Im Übergang zur Moderne sorgt die Zeichnung ?Frühmesse? von Giovanni Segantini für Aufsehen. Das Pastell mit Bleistift auf Papier stammt aus einer italienischen Sammlung und ist mit einem Startpreis von 25.000,- Euro angesetzt (35 x 74 cm. Sign.).

Expertisiert und qualitativ hochwertig ist das Frühwerk von Otto Modersohn mit dem Titel ?Abend in Worpswede?, das um 1897 entstand (Öl/Lwd. 70,5 x 112,5 cm. Sign. Taxe 40.000 EUR). Besonders attraktiv geschätzt ist die Kohle-Zeichnung von Oskar Kokoschka. Sie zeigt einen ?Kleinen Jungen? im Halbporträt und en face (Kohle über weiße Grundierung/Papier. 45,4 x 39,4 cm. Monogr. Taxe 4.800,- EUR). Nach den Spitzenergebnissen im Jahr 2008 bei KASTERN für Karl Hubbuch ist der Künstler wieder mit zwei Arbeiten vertreten. Eine Bleistiftzeichnung des exponierten Vertreters der "Neuen Sachlichkeit" (Karlsruhe) trägt den Titel "Vom Urlaub zurück. (Paris, Gare de l'Est)", entstanden um 1926 (32,8 x 39,5 cm. Sign., betit. und bez. Taxe 1.850.- EUR). Des Weiteren ist eine Kaltnadelradierung von Max Beckmann mit Signatur und datiert um 1913 hervorzuheben, die seine Frau Minna Beckmann-Tube zeigt (17 x 13,2 cm, 53 x 38,2 cm. Taxe 1.500,- EUR). Weitere Werke, mitunter Gemälde, Gouachen und Zeichnungen von Künstlern der Neuen Sachlichkeit Hannover (u.a. Erich Wegner, Grethe Jürgens, Ernst Thoms, August Heitmüller, Karl Rüter, Bernhard Dörries und Kurt Sohns) komplettieren das Angebot. Eine große Arbeit des stark autobiografisch arbeitenden Engländers Anthony Green RA mit dem Titel "The Still Life" ist von 1971 (Öl/Hartfaser, 173 x 158 cm, Taxe 7.300,- EUR). Er besuchte die traditionsreiche Londoner Slade Kunst-Schule und machte sich als Künstler der Royal Academy einen Namen.

Für den asiatischen Kunstmarkt und ihre Liebhaber dürften die zwei hervorragenden Hochformate mit Frauendarstellungen des chinesischen und später in Singapur lebenden Künstlers Lee Man Fong von Interesse sein (Öl. 101 x 50 cm. Taxe 5.500,- EUR).

International wird der Name Joan Miró gehandelt. Drei handsignierte, großartige Farblithografien mit den Titeln "Un camí compartit" von 1975 (75/75. 73,7 x 54,2 cm. WVZ Bd.V, Nr. 996. Taxe 13.000 EUR), "Homenatge a Gaudí" (43/75. 75,7 x 52,4 cm, 89,5 x 61,9 cm. WVZ Bd.VI, Nr. 1188. Taxe 7.000 EUR) und "Galería Maeght" (65/75. 69,5 x 52,5 cm. Sign. WVZ Bd.V. Nr. 932 Taxe 3.750.- EUR) sind besonders hervorzuheben.
Fünf Radierungen von Heinrich Vogeler mit den Titeln "Froschbraut", "Barkenhoff", Frühlingsmorgen", "Liebe" und "Erster Sommer" liegen zwischen 300.- und 600.- Euro. Eine Farblithografie von Sonia Delaunay (?Les trois graces?, 28/75, 1975, Taxe 650,- EUR) sind neben hochwertigen Blättern der Kestner-Gesellschaft (Friedensreich Hundertwasser, ?Mädchenfund im Gras, Erinnerung an Hannover, Das träumende Mädchen?, Farbradierung, 7/300, Taxe 750,- EUR) Teil des Grafikangebots in der kommenden Auktion.

Skulpturen, Kunsthandwerk und Asiatika:

Spitzenlose von hoher Qualität zu realistischen Schätzpreisen finden sich in der Rubrik Skulpturen. Hier glänzt die Hirschgruppe von Jules-Edmond Masson (Bronze. H.: 42,3 cm. Sign. und mit Gießerstempel: BRONZE A G Paris. Taxe 1.500,- EUR). Aus der Gießerei Gladenbeck Berlin stammen die folgenden hervorragenden Bronzen: die ?Bogenspannerin? von Ferdinand Lepcke (H. o./m. Sockel: 50,5/64,5 cm. Taxe 1.800,- EUR) und von Hermann Haase-Ilsenburg die Figurengruppe ?Der Abschiedsgruß der Amazone? (H. o./m. Postament: 39/64 cm. Sign. Taxe 3.500,- EUR).

Yvonne Goulbiers Lichtobjekt, ein Obelisk mit dem Titel "Der Sonne zum Geschenk gemacht", besteht aus verleimten und weiß bemalten Holzstäben, die, mit fluoreszierenden Farben punktuell bemalt, bei Schwarzlicht leuchten. Mit einer Höhe von 237 cm und einer Breite von 46 cm ist der Obelisk beeindruckend. Durch die durchlässige Konstruktion der Stäbchen fällt Licht in das Kunstwerk ein (Taxe 10.500.- EUR). Goulbier erhielt zahlreiche Stipendien (Barkenhoff-Stiftung, Villa Massimo, Rom) und erarbeitete anlässlich der Expo 2000 die Lichtprojektion "Poesia" auf der Kuppel des Anzeigerhochhauses in Hannover.

Von Ludwig König stammt die eindrucksvolle Gartenplastik der Staatlichen Majolika-Manufaktur, Karlsruhe. Der Löwe stammt aus dem Jahr 1930 und besteht aus rötlichem Scherben mit einer Laufglasur (H. 72,5 cm. L. 75 cm. Monogr. LK Taxe 5.800.- EUR).

Die Asiatika werden von einem Buddha aus dem 18. Jahrhundert (Holz. Polychrom gefasst. H. m./o. Sockel 44 cm. Taxe 4.000.- EUR) und einer dekorativen Cloisonné-Platte China um 1900 (D. 36,5 cm. Taxe 2.500.- EUR) angeführt.

Silber und Möbel:

Eine orientalische Kaffeekanne (Taxe 650,- EUR), nach einem Entwurf des Designers Christopher Dresser aus dem Jahr 1883 für Benham & Froud, ist Highlight des Silber-Angebotes. Der Designer wurde am 4. Juli 1834 in Glasgow geboren und wird als erster unabhängiger Industriedesigner Großbritanniens bezeichnet. Hervorzuheben ist zudem ein 62 x 46 cm großes Silbertablett (Taxe 1.100,- EUR) des Meisters G. Echerling aus Dt. Eylau von 1903, mit 39 eingearbeiteten Silbermünzen und dem Wappen der Familie von Schimmelmann. Eine Jugendstil-Karaffe mit gebauchtem Glas-Korpus weist an der Montierung eine aufwendiges Blatt- und Blütenmuster auf (Taxe 680,- EUR). Kasterb bietet zudem eine Auswahl aus Moskau stammender Cloisonné-Objekte aus Silber.

Abschließend freut sich KASTERN ein umfangreiches Angebot am alten Schränken aus dem Barock und Biedermeier sowie eine Ensemble von französischen Boulle-Möbeln aus der zweiten Hälfte des 19. Jhs. Präsentieren zu können.

Detailansicht dieser Seite aufrufen / Show details of this page: Vorbericht: 128. Kunstauktion (26.09.2009) - Auktionshaus KASTERN

© 2017 auktionshaus.de - Real World Auctions
[Europaweite Handelsplattform & Branchenbuch für Auktionshäuser, Pfandleihhäuser, Sachverständige, freie Auktionatoren, gewerbliche Anbieter und öffentliche/staatliche Einrichtungen]
Kunst, Antiquitäten, Varia, Schmuck, Uhren, Briefmarken, Münzen, Immobilien
[Pan-European trading platform & trade directory for auction houses, pawnshops, specialists, independent auctioneers, commercial sellers and public/ state institutes]
Fine Art, Antiques, Jewelry, Watches, Stamps, Coins, Real Estate