auktionshaus.de
Berichte
Reports
Anbieter
Offerer
Veranstaltungen
Auction events
Auktionen
Auction articles
Nachverkäufe
Post-Auction Sales
Freiverkäufe
Gallerry Sales
Beendete Auktionen
Terminated Auctions
Vorbericht "16. Varia-Auktion" - Auktionshaus OWL ( 14.02.2008 ) Translate this page
Vorbericht
In der 16. Varia-Auktion kommen über 700 Positionen unter den Hammer. Man findet das gesamte Repertoire des klassischen Antiquitätenhandels, wie Möbel, Gemälde, Graphik, Skulpturen, Porzellan und Keramik, Glas, Silber, Zinn, Uhren, Schmuck, Münzen, Asiatika, Spielzeug und Kunsthandwerk.

(pr/ah) Die Gemälde- und Graphikofferte umfasst etwa 50 Positionen und wird angeführt durch ein meisterlich ausgeführtes Portrait eines jungen Adligen aus der Mitte des 18. Jhd. in gutem Zustand und einer frühen, vielfigurigen Charitasdarstellung aus der ersten Hälfte des 17. Jhd., dazu kommen verschiedene Landkarten und dekorative Graphik.

Die klassische Moderne wird vertreten durch den Christian Rohlfs-Holzschnitt ?Rückkehr des verlorenen Sohnes? von 1916 und einer seltenen Arbeit von Charlotte Berend-Corinth, die Moderne ist vertreten durch Arbeiten von Arno Breker sowie acht Arbeiten von Arnold Schatz, hier ist sicherlich das große Gemälde mit dem Jockey Lester Piggot auf Luciano beim Deutschen Derby 1967 von großem Interesse.

Gewohnt umfangreich zeigt sich auch diesmal der Bereich Porzellan und Keramik, der fast keinen Wunsch offen lässt, versteigert werden Geschirre und Porzellanfiguren fast aller bedeutenden Manufakturen, wie Meissen (u.a. Potpourrivase mit Figurenmalerei und Herz-Amor ~1860, Tafelaufsatz von Paul Börner und zwei komplette Geschirre), KPM Berlin, Nymphenburg ( u.a. Bauernpaar-Figur), Kopenhagen (fast 150 Teile), Wien, Volkstedt, Schwarzburger Werkstätten, Fürstenberg, Rosenthal, Sitzendorf, Hutschenreuther und Karlsruhe, die Figuren u.a von Entwerfern wie D. Charol, W. Neuhäuser, E. Richter und E. Strobach außerdem kommt eine Sammlung von Krügen und Humpen des 18. bis 20. Jhd. zum Aufruf, u.a. mit Fayence- und Steinzeugkrügen und einem riesigen Zwergenkrug.

Als eines der Hightligths in dieser Offerte ist sicherlich ein seltener Topf mit Putten der Gmundner Keramik, der mit ziemlicher Sicherheit als Arbeit von Michael Powolny gelten darf.

Auch im Angebot finden sich verschiedene Sammlerteller, dabei u.a. eine Platte von Salvatore Dali.

Natürlich kommen auch wieder zahlreiche Gläser und Glasgegenstände zum Aufruf, neben einer kleinen Sammlung Trinkgläser vorwiegend des 19. Jhd. mit Empire- und Biedermeiergläsern meist in Konvoluten, bieten wir auch verschiedene Jugendstil- und Art-Deko-Gläser an.

Es finden sich u.a. Arbeiten von Theresienthal, Loetz, Kralik, Cristal Nancy und R. Lalique.


Mit fast 40 Positionen ungewohnt umfangreich ist diesmal die Möbelofferte u.a. mit mehreren Barockmöbeln wie z. B. einem seltenen Blumentisch und einem Ohrensessel oder einer Biedermeier-Bergere in Kirsche im unrestaurierten Originalzustand, dazu kommen einige wohnfertige Möbel wie verschiedene Vitrinen, Tische, Sitzgruppen und Kleinmöbel des 19. und 20. Jhd.

Als Hightlight in dieser Offerte dürfen sicherlich ein großer Buffetschrank und zwei Stühle von Richard Riemerschmied um 1907, sowie zwei seltene Klapptische des 19. Jhd. gelten, verschiedene Wand-, Tisch- und Kaminuhren runden das Angebot ab, besondere Aufmerksamkeit verdient die seltene Wanduhr von Heinrich Tessenow für die Dresdner Werkstätten

Die Kleinkunst- und Kunstgewerbeofferte bietet neben Arbeiten aus Metall und Schnitzarbeiten in Holz eine kleine Kollektion Arbeiten in Elfenbein und Bein, hier fällt besonders ein kleiner russischer Kasten aus Cholmogory auf.

In der Sparte Silber und Gold bzw. Schmuck und Uhren kommt u.a. eine große Sammlung von über 30 meist goldenen Taschenuhren zum Aufruf, hier finden sich u.a Alpina, Omega, Waltham, Addison und eine große Uhr von Janos Brausewetter, das Hightlight ist sicherlich ein goldenes Exemplar in Chronometer-Qualität von Alpina Glashütte mit der Nummer 2092 von 1913 in sehr guter Erhaltung, dazu finden sich verschiedene Uhrketten in Gold.

Eine kleine Sammlung Münzen, Medaillen und Plaketten lockt neben Arbeiten u.a von C. Meunier oder A. Bovy vor allem mit den ersten 5-DM-Sonderprägungen ?Germanisches Museum? und ?Markgraf von Baden?, sowie den offiziellen Prägungen zur Fußball-WM 2006 in Gold und Silber.

Die mit insgesamt fast 30 kg reich bestückte Silberofferte bietet neben einer umfangreichen Löffelsammlung mit Exemplaren des 18. bis 20. Jhd. meist in Konvoluten z.B. einen friesischen Windmühlenbecher, verschiedene Kannen des 19. Jhd. u.a. aus Frankfurt und Crossen und schwere Arbeiten aus Isfahan, natürlich finden sich im Angebot auch wieder verschiedene Bestecke, diesmal u.a. mit Teilen des bekannte Duve-Besteckes und Schalen, Platten, Becher, Dosen und andere Kleinsilbergegenstände.

Das Angebot umfasst diesmal z. B. auch eine Kollektion Afrikana, eine mit über 800 Teilen sehr umfangreiche Sammlung von Nürnberger Zinnfiguren (meist 1870/1871 und WK I) von 1900 bis 1920 meist in originalen Kästchen und anderes Spielzeug wie eine kaum bespielte Käthe-Kruse-Puppe, Bücher, u.a. mehrere Jahresbände der ?Jugend?, verschiedene Waffen, Postkartenalben, Werbung und Heimatgeschichtliches.


Detailansicht dieser Seite aufrufen / Show details of this page: Vorbericht "16. Varia-Auktion" - Auktionshaus OWL

© 2017 auktionshaus.de - Real World Auctions
[Europaweite Handelsplattform & Branchenbuch für Auktionshäuser, Pfandleihhäuser, Sachverständige, freie Auktionatoren, gewerbliche Anbieter und öffentliche/staatliche Einrichtungen]
Kunst, Antiquitäten, Varia, Schmuck, Uhren, Briefmarken, Münzen, Immobilien
[Pan-European trading platform & trade directory for auction houses, pawnshops, specialists, independent auctioneers, commercial sellers and public/ state institutes]
Fine Art, Antiques, Jewelry, Watches, Stamps, Coins, Real Estate