auktionshaus.de
Berichte
Reports
Anbieter
Offerer
Veranstaltungen
Auction events
Auktionen
Auction articles
Nachverkäufe
Post-Auction Sales
Freiverkäufe
Gallerry Sales
Beendete Auktionen
Terminated Auctions
Heinrich Zille-Sammlung aus bester Provenienz bei Ketterer in Hamburg ( 30.04.2008 ) Translate this page
Heinrich Zille-Sammlung aus bester Provenienz bei Ketterer in Hamburg
Hamburg, 30. April 2008, (kk/AH) Zille's Welt: Von der Tuschfederzeichnung bis zur Telefonkarte - Mit über 80 Losnummern kommt am 19./20. Mai 2008 die außergewöhnliche Zille-Sammlung von Jürgen Erichson, Gründungsmitglied und ehemaliger 1. Vorsitzender der Berliner Heinrich-Zille-Gesellschaft, in der Buchauktion von Ketterer Kunst in Hamburg zum Aufruf. Bei einer Schätzpreissumme von fast ? 50.000 liegen die Taxen für die einzelnen Objekte zwischen ? 200 und ? 7.500.

?Es freut mich sehr, mit dieser umfangreichen und äußerst vielschichtigen Sammlung ein wertvolles kunstgeschichtliches Dokument der 1920er Jahre in Deutschland versteigern zu dürfen. Auch gewähren die Objekte - vor allem die Briefe Zilles an den Bildhauer August Kraus - tiefe, bisher noch nicht offen gelegte, Einblicke in die enge freundschaftliche Beziehung von zwei Künstlerkollegen?, so Robert Ketterer, Auktionator und Inhaber von Ketterer Kunst.

Die Bandbreite der Kollektion reicht von Autographen und mit Widmungen versehenen Büchern bis hin zu Grafiken und Zeichnungen. Fotografien und Porträtplastiken schließen das Portfolio ab. Sie zeigen den von den Berlinern auch liebevoll ?Pinselheinrich? genannten Künstler, der in diesem Jahr seinen 150 Geburtstag gefeiert hätte, allein oder auch im Kreis von Familie, Freunden, Kollegen und Prominenten.


So versteckt sich beispielsweise hinter der Losnummer 1414 eine Original-Fotografie vom Zille-Ball 1927, die Heinrich Zille mit dem Boxer Paul Samson-Körner und weiteren Gästen zeigt. Bereits für ? 400 könnte diese, rückseitig mit einer eigenhändigen Widmung des Künstlers für August Kraus versehene, Aufnahme zu haben sein.

Nach einem etwas höheren Einsatz verlangt ein ?Baby im Steckkissen?. Die 21,7 x 15 cm große aquarellierte Tuschfederzeichnung wird mit einer Schätzung von ? 7.500 angeboten. Als Dreingabe gibt es hier einige Telefonkarten mit dem Baby-Motiv.

Weitere Veranstaltungsdetails entnehmen SIe bitte dem folgenden Link.


Detailansicht dieser Seite aufrufen / Show details of this page: Heinrich Zille-Sammlung aus bester Provenienz bei Ketterer in Hamburg

© 2017 auktionshaus.de - Real World Auctions
[Europaweite Handelsplattform & Branchenbuch für Auktionshäuser, Pfandleihhäuser, Sachverständige, freie Auktionatoren, gewerbliche Anbieter und öffentliche/staatliche Einrichtungen]
Kunst, Antiquitäten, Varia, Schmuck, Uhren, Briefmarken, Münzen, Immobilien
[Pan-European trading platform & trade directory for auction houses, pawnshops, specialists, independent auctioneers, commercial sellers and public/ state institutes]
Fine Art, Antiques, Jewelry, Watches, Stamps, Coins, Real Estate