auktionshaus.de
Berichte
Reports
Anbieter
Offerer
Veranstaltungen
Auction events
Auktionen
Auction articles
Nachverkäufe
Post-Auction Sales
Freiverkäufe
Gallerry Sales
Beendete Auktionen
Terminated Auctions
Vorbericht "15. Kunstauktion" - Schmidt Kunstauktionen Dresden ( 19.02.2008 ) Translate this page
Vorbericht
Mit einem außergewöhnlichen Volumen an bedeutenden Arbeiten der Bildenden Kunst des 18. bis 21. Jahrhunderts sowie ausgewählten Objekten des Kunsthandwerkes startet Schmidt Kunstauktionen am 15. März in Dresden in das neue Auktionsjahr.

(pr/ah) Aus dem Bereich der Gemälde und Arbeiten auf Papier des 17. bis 19. Jh. ist die Bartholomäus Spranger zugeschriebene lavierte Tuschfederzeichnung ?Triumph der Weisheit über die Unwissenheit?, um 1580, (1.800 Euro) erwähnenswert ebenso wie das malerisch erzählende Gemälde von Hans Hartmann ?Innenhof in Albenga mit Näherin?, um 1890 (1.200 Euro) . Jacques Matthias Schenker ist mit dem Gemälde ?Normannischer Fischerhafen? aus dem Jahr 1893 vertreten (2.900 Euro). Von großer Meisterschaft in der Tradition barocker Stillebenmalerei zeugt das kleine Gemälde des Malers Jean Baptiste Claude Robie ?Blumenstilleben mit Laute und Handschuhen?, um 1850 (2.000 Euro).

Gemälde vieler wichtiger Vertreter ostdeutscher Malschulen des 20. Jahrhunderts verdienen die Aufmerksamkeit der Sammler und Liebhaber, darunter Wolfgang Mattheuer ?Boote am Strand?, datiert 1962, (6.000 Euro), Willi Sitte ?Vorbereitung?, 1992, (4.500 Euro) und ?Strand mit roter Wolke?, 1992, (3.500 Euro), Hans Jüchser ?Stilleben mit grünem Glas?, 1953, (6.000 Euro), Wilhelm Rudolphs ?Bildnis einer jungen Frau im gestreiften Kleid?, um 1955, (2.200 Euro) oder auch das Gemälde von Harald Metzkes ?Angler im Schwarzwald?, 1988, (4.700 Euro), welches beispielhaft für die geistige Eigenständigkeit des Künstlers innerhalb des DDR-Regimes ist.

Der Augsburger Maler Karl Kunz wird durch ein Hauptwerk der Vorkriegszeit vertreten - "Die Schwebenden" aus dem Jahr 1934 (7.200 Euro) ist eines der 32 erhaltenen Gemälde aus dem Frühwerk des Künstlers. Alle anderen Arbeiten wurden in der Nacht vom 25./26. Februar 1944 bei einem Bombenangriff auf Augsburg zerstört.


Namhafte Künstler vereint auch der Bereich der Modernen Graphik/ Arbeiten auf Papier. Hermann Glöckner ist sowohl mit einer frühen Farbkreidezeichnung ?Sitzende Dame in violettem Sessel? aus dem Jahr 1923 vertreten, (1.200 Euro), als auch mit informellen Arbeiten der 1970er/1980er Jahre ?Schwarz-Weiße Aufgipfelung vor Violett? (2.200 Euro), ?Schwünge in Orange und Rot? (1.200 Euro) und ?Kurvenbündel vor hellem Grund? (1.000 Euro). Bereichert wird das Angebot der Druckgraphik u.a. durch einen seltenen Werbeprospekt Emil Noldes mit drei frühen Originalholzschnitten "Mann und Junges Mädchen", 1925, "Gehöft mit Regenwolken", 1924, "Tänzer und Flötenspieler", 1910 (700 Euro).

Ergänzt wird das Angebot u.a. durch einen seltenen ?Mädchenkopf? von Max Laeuger mit unikativem Charakter aus dem Jahr 1927 (6.000 Euro) , eine zierliche Elfenbein-Bronze-Skulptur ?Mädchenkopf? von Franz Peleschka-Lunard, um 1900, (1.000 Euro), eine Bronzeskulptur von Giorgio de Chirico ?Trovatore?, 1968, (2.500 Euro), eine große, von Ernst Böhm für KPM Berlin entworfene ?Art-Déco-Vase?, um 1926, (1.200 Euro) sowie einer schönen Auswahl an historischem und modernen Glas, Asiatika, Porzellan, Mobiliar, Lampen, Uhren und Varia.

Detailansicht dieser Seite aufrufen / Show details of this page: Vorbericht "15. Kunstauktion" - Schmidt Kunstauktionen Dresden

© 2017 auktionshaus.de - Real World Auctions
[Europaweite Handelsplattform & Branchenbuch für Auktionshäuser, Pfandleihhäuser, Sachverständige, freie Auktionatoren, gewerbliche Anbieter und öffentliche/staatliche Einrichtungen]
Kunst, Antiquitäten, Varia, Schmuck, Uhren, Briefmarken, Münzen, Immobilien
[Pan-European trading platform & trade directory for auction houses, pawnshops, specialists, independent auctioneers, commercial sellers and public/ state institutes]
Fine Art, Antiques, Jewelry, Watches, Stamps, Coins, Real Estate