auktionshaus.de
Berichte
Reports
Anbieter
Offerer
Veranstaltungen
Auction events
Auktionen
Auction articles
Nachverkäufe
Post-Auction Sales
Freiverkäufe
Gallerry Sales
Beendete Auktionen
Terminated Auctions
Große Winter-Auktion mit Sonderauktion "Nachlass August Hofer" ( 11.01.2008 ) Translate this page
Große Winter-Auktion mit Sonderauktion
Den Jahresauftakt 2008 startet das Allgäuer Auktionshaus Bernard Kühling mit einem sehr interessanten Warenangebot. Ca. 2400 Objekte werden an drei Auktionstagen der Winter-Auktion vom 17. bis 19. Januar 2008 in Kempten versteigert. Versteigert werden u.a. antiquarische Bücher, Graphikobjekte aus verschiedenen Jahrhunderten, Silberwaren, Schmuck, Glas, Porzellan, Spielzeug, Religiöse Kunst, Volkskunst, Varia, Teppiche, Möbel, sowie Zeichnungen, Pastelle und Gemälde.

Abgerundet wird das Sortiment diesmal mit der Sonderauktion des künstlerischen Nachlasses von August Hofer, einem Künstler des expressiven Realismus.

Zur Vorbesichtigung der Objekte lädt das Allgäuer Auktionshaus vom 05. bis 16. Januar 2008 täglich von 12 bis 19 Uhr und an den Auktionstagen ab 10 Uhr in die Königstraße 17 in Kempten ein.

Zu den Glanzlichtern der Winter-Auktion zählen in der Rubrik der Gemälde sicherlich die Werke der Künstler Eduard Schleich und Friedrich Volz, Paul Kauzmann, Otto Pippel, Tony Ribton, Edith Müller-Ortloff, Pierre de Coninck, Kurt Haase-Jastrow, Andries Vermeueln, Robert F. Curry, Christian Georg Schütz d.Ä., Rolf Cavael u.v.a.

Ein aus dem Angebot herausragendes Objekt ist sicherlich das Werk ?Waldlandschaft mit Rinderherde?, das gemeinsam von den beiden Künstlern Eduard Schleich d.Ä. und Friedrich Volz gemalt wurde. Aufgerufen wird dieses Werk mit einem Limitpreis von ? 45.000,00.

Ein Werk mit der Darstellung ?Zwei Elefanten in der Steppe? des Südafrikanischen Künstlers Tony Ribton wird mit ? 7.500,00 angeboten.

Auch bei tiefen winterlichen Temperaturen sind die ?Sommerfreuden ? Elegante Gesellschaft mit Hunden im Park? vom französischen Künstler Pierre de Coninck für ? 4.000,00 im Angebot des Auktionshauses. Vom niederländischen Künstler Andries Vermeulen wird ein Gemälde mit ?Schafen und Ziegen vor abendlicher Weidelandschaft? für ? 4.000,00 versteigert. Die ?Föhnstimmung im Vorfrühling? von Robert F. Curry ist mit ? 3.500,00 taxiert. Otto Pippels ?Parforcejagd im Herbstwald? wird mit ? 3.300,00 aufgerufen. Von der 1995 in Meersburg verstorbenen Künstlerin Edith Müller-Ortloff wird eine Tapisserie mit Seidenbatik mit dem Titel ?Bereich unseres Lebens? für mindestens ? 3.000,00 versteigert. Zwei Werke des Berliner Künstlers Kurt Haase-Jastrow werden ebenfalls aufgerufen. Die ?Magnolienzweige? kommen für ? 3.000,00 in die Auktion, das ?Saloninterieur auf Schloss Freienwalde? für ? 2.500,00. Das Umfangreiche Angebot an über 350 Gemälden komplettiert der Allgäuer Künstler Paul Kauzmann. Die ?Alte Weide am Bachufer? soll für ? 2.500,00 versteigert werden.

In der Rubrik Zeichnungen, Aquarelle und Pastelle besticht besonders eine Arbeit des Künstlers Hans Purrmann. ?Blick vom Atelier in Henri Matisses Garten?, welche für einen Limitpreis von ? 3.000,00 zu erwerben ist. Auch ein Werk von Alfred Kubin mit dem Titel ?Zwei Mädchen mit einem Vogel? kommt für ? 1.800,00 zum Aufruf.

Besonders hervorzuheben ist die Sonderauktion, die im Rahmen dieser Winter-Auktion durchgeführt wird. Es kommt der künstlerische Nachlass von August Hofer, einem Augsburger Künstler des expressiven Realismus, der 1899 in Achthal (Oberbayern) geboren wurde und 1981 in Zusmarshausen verstarb, zum Aufruf. Der Hauptteil der hier zur Versteigerung kommenden Werke stammt aus seiner Schaffenszeit in Augsburg und Zusmarshausen. Insgesamt 260 Werke von August Hofer werden aufgerufen, darunter Holzschnitte, Arbeiten auf Papier und Gemälde.

In seinen Landschaften, Interieurs und Portraits, in seinen Stilleben wie seinen Architekturen hatte August Hofer sein eigenes Verständnis für die Räumlichkeit von Fläche, Farbe und Form unter Beweis gestellt. Gebirgslandschaften von großer Weite und jahreszeitlich bedingte Differenzierungen ergeben eine formende Konzentration auf das Wesentliche.

Die Limitpreise dieser teils abstrakten und teils figürlichen Darstellungen reichen von 50,00 ? bei Holzschnitten bis hin zu 3.000,00 ? bei Gemälden.

Das Angebot an Landschaftsgemälden reicht von einer ?Landschaft am Niederrhein?, welche für ? 1.400,00 angeboten wird, bis hin zur ?Murnauer Landschaft?, die mit ? 2.500,00 taxiert ist. Die Darstellung eines ?Eisengießers am Hafen? ist für ? 2.000,00 zu haben. Ein ?Selbstbildnis? August Hofers ist als Holzschnitt bereits ab ? 300,00 zu bekommen, ebenso wie eine Ansicht von ?Friedberg? und der ?Alpsee bei Füssen?.

Ein breites Angebot an hochwertigen ca. 230 Möbeln aus verschiedenen Jahrhunderten erwartet die Auktionsinteressenten. Zum Aufruf kommt u.a. ein Dielenschrank Aachen-Lüttich aus massivem Nussbaum aus dem 18. Jahrhundert. Angeboten wird das Möbelstück zu einem Limitpreis von ? 4.000,00. Aus der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts stammt eine Eichenkommode, die reich intarsiert ist. Sie kommt mit einem Anfangspreis von 5.000,00 ? in die Auktion. Aus den Anfängen des 19. Jahrhunderts stammt eine Bodenseer Bauernschrank aus Fichte, der mit ? 2.500,00 angeboten wird.

Ein aus Indien kommendes Säulen-Paar aus Hartholz mit reich geschnitzten Verzierungen wird für ? 3.000,00 angeboten. Diese Säulen dürften wohl im 18. Jahrhundert entstanden sein.

Im Bereich der Uhren wird eine dekorative Standuhr ? Samuel Hill, Sheffield? angeboten. Sie ist in der Auktion mit ? 1.500,00 taxiert. Ein Vorderzappler ?Ph. Bicklmann, Linz? soll für ? 1.000,00 den Besitzer wechseln. Des weiteren werden sicherlich Uhrensammler speziell der Marken Lenzkirch und Gustav Becker manches zu entdecken haben. Einige Regulatoren dieser Hersteller werden ebenfalls im großen Auktionssortiment angeboten.

Auf großes Interesse dürften auch die ca. 425 Porzellanobjekte im Angebot des Allgäuer Auktionshauses stoßen. Vorwiegend Arbeiten der Porzellanmanufaktur Schwerter Meißen kommen zum Aufruf. Aber auch Objekte der Manufakturen Nymphenburg, KPM, Rosenthal, Hutschenreuther, u.a..

Im Bereich der Religiösen Kunst kommt eine Figurengruppe ?Anna Selbdritt? aus Holz aus dem 17./18. Jahrhundert mit ? 3.000,00 in die Auktion. Ein schwebender Engel mit der stattlichen Größe von 120 cm ebenfalls aus dem 17./18. Jahrhundert wird für ? 1.500,00 angeboten. Ein Auferstehungschristus aus dem 19. Jahrhundert ist mit ? 1.200,00 taxiert. Ein Darstellung des Christus an der Geißelsäule wird mit ? 900,00 aufgerufen. Eine Holzbüste der Schmerzensmutter aus dem 18. Jahrhundert wird für ? 1.000,00 angeboten. Daneben werden noch weitere 90 religiöse Objekte und Objekte der Volkskunst versteigert.

Nun wünschen wir Ihnen viel Vergnügen beim Stöbern in unserm Auktionskatalog.


Ihr Team des Allgäuer Auktionshauses



Detailansicht dieser Seite aufrufen / Show details of this page: Große Winter-Auktion mit Sonderauktion "Nachlass August Hofer"

© 2017 auktionshaus.de - Real World Auctions
[Europaweite Handelsplattform & Branchenbuch für Auktionshäuser, Pfandleihhäuser, Sachverständige, freie Auktionatoren, gewerbliche Anbieter und öffentliche/staatliche Einrichtungen]
Kunst, Antiquitäten, Varia, Schmuck, Uhren, Briefmarken, Münzen, Immobilien
[Pan-European trading platform & trade directory for auction houses, pawnshops, specialists, independent auctioneers, commercial sellers and public/ state institutes]
Fine Art, Antiques, Jewelry, Watches, Stamps, Coins, Real Estate