auktionshaus.de
Berichte
Reports
Anbieter
Offerer
Veranstaltungen
Auction events
Auktionen
Auction articles
Nachverkäufe
Post-Auction Sales
Freiverkäufe
Gallerry Sales
Beendete Auktionen
Terminated Auctions
Nachbericht "Modern Art & Post" Ketterer Kunst ( 07.12.2007 ) Translate this page
Nachbericht
München, 06. Dezember 2007 - (kk/pr) - Ketterer Kunst eilt mit Emil Nolde von einem Rekord zum nächsten: ?Mohn, gelbe und blaue Blüten? erzielte am 6. Dezember 2007 bei der Auktion Modern Art & Post War im Münchner HVB-Forum einen weltweit einmaligen Erlös**. Insgesamt belief sich das Ergebnis der Versteigerung auf ? 7.500.000*.

Eine gelungene Premiere am Auktionspult erlebte Gudrun Ketterer, die Ehefrau von Firmeninhaber Robert Ketterer. Mit Sachverstand und weiblichem Charme eröffnete sie die Veranstaltung und versteigerte die über 80 Losnummern aus dem Sonderkatalog Seitenwege der deutschen Avantgarde. Dabei erzielte sie außergewöhnlich hohe Steigerungsraten. So konnte sie u.a. die Taxe für Fritz Schaeflers ?Badehütten? fast verzehnfachen und den Preis für Paul Fuhrmanns ?Schönheitskönigin? fast verdreifachen. Nicht nur dafür wurde sie mit Applaus bedacht. ?Es hat mich sehr gefreut, dass es meiner Frau gleich bei ihrer ersten Versteigerung gelang, die Dichte der Rekordzuschläge in der nun zum vierten Mal stattfindenden 'Seitenwege- Auktion' noch weiter zu erhöhen.? so Robert Ketterer.

Während eine andere Powerfrau, um 1910 von Wladimir G. von Bechtejeff gemalt, sechs Rappen in der Manege im Zaum hält und damit einem griechischen Kunstfreund ? 300.000* entlockte, erlag ein deutscher Sammler den reizenden Rundungen vom Amedeo Modiglianis ?Cariatide?, deren Gunst er sich erst nach einem Bietgefecht mit internationaler Konkurrenz bei ? 320.000* sicher sein konnte.

Ein kleines blondes, in sein Buch vertieftes Mädchen, das August Macke 1912 vor hellgrüner Wand am Tisch sitzend malte, ließ den Preis sogar bis auf ansehnliche ? 485.000* klettern.

Mehr als eine Erwähnung wert sind im Bereich Modern Art auch : (Taxe / Erlös)

Wilhelm Morgner (Ölgemälde) Mann mit Karre ? 100.000 ? 187.000*
Gabriele Münter (Ölgemälde) Bäume am Hagenweg, Abend ? 100.000 ? 148.000*
Emil Nolde (Aquarell) RoteBlüten ? 80.000 ? 114.000*
Wilhelm Morgner (Ölgemälde) Mann mit blauer Blume ? 60.000 ? 114.000*


Den Bereich der Zeitgenössischen Kunst (Post War) führte Enrico Castellani mit seiner Maßstäbe setzenden Arbeit ?Superficie argento? aus dem Jahr 1965 an und wurde zum teuersten Werk dieses Künstlers** im deutschsprachigen Raum. Ein österreichischer Händler honorierte dieses Meisterstück mit ? 366.000* und setzte sich damit gegen den Saal und ein halbes Dutzend telefonischer Interessenten durch. Pierre Soulages' Ölgemälde ?Peinture 127 cm x 99 cm, 23 septembre 1977? ließ die Telefonleitungen glühen und entwickelte sich zum Objekt der Begierde. Einem deutschen Sammler war das in ?Braun über flirrendem Goldton?, wie die FAZ so treffend schrieb, ? 180.000* wert.

Positiv aufgefallen sind im Bereich Post War außerdem : (Taxe / Erlös)

Joseph Beuys (Bronze) Pflockkreuz ? 80.000 ? 150.000*
Horst Antes (Ölgemälde) Interieur mit Stillleben ? 90.000 ? 119.000*
Jörg Immendorff (Bronze) Sieger ? 80.000 ? 114.000*
Roy Lichtenstein (Collage) Ohne Titel (Seascape) ? 80.000 ? 106.000*

Für die 30 Werke der Sonderauktion Sammlung Prof. Robert Häusser war die Nachfrage überwältigend: Zeitweise war ein Dutzend Bieter telefonisch vertreten. Sie wetteiferten mit dem Saal und einer Vielzahl schriftlicher Aufträge aus dem Inund Ausland um die Objekte aus der Sammlung des renommierten deutschen Fotokünstlers. Die Verkaufsquote von 77 Prozent entsprach damit voll den Erwartungen.

Die bei der Auktion unverkauften Objekte, können noch bis Anfang 2008 im Nachverkauf erworben werden. Ergebnislisten zur Auktion sind telefonisch unter 089-55244-444 erhältlich.

Ketterer Kunst hat sich seit seiner Gründung im Jahr 1954 als einer der wichtigsten Kunst- und Buchversteigerer mit dem Stammsitz im Münchner Prinz-Alfons-Palais und einer Dependance in Hamburg etabliert. Galerieräume in Berlin und Repräsentanzen in Heidelberg, Krefeld und New York tragen entscheidend zum Geschäftserfolg bei. Abgerundet wird das Portfolio unter anderem durch den renommierten Ernest Rathenau Verlag, New York/München.

**) Quelle siehe www.artnet. de
*) Der Erlös entspricht dem
Zuschlagspreis + 20 Prozent Aufgeld bei Zuschlägen unter ? 200.000 bzw.
Zuschlagspreis + 18 Prozent Aufgeld bei Zuschlägen über ? 200.000

Detailansicht dieser Seite aufrufen / Show details of this page: Nachbericht "Modern Art & Post" Ketterer Kunst

© 2017 auktionshaus.de - Real World Auctions
[Europaweite Handelsplattform & Branchenbuch für Auktionshäuser, Pfandleihhäuser, Sachverständige, freie Auktionatoren, gewerbliche Anbieter und öffentliche/staatliche Einrichtungen]
Kunst, Antiquitäten, Varia, Schmuck, Uhren, Briefmarken, Münzen, Immobilien
[Pan-European trading platform & trade directory for auction houses, pawnshops, specialists, independent auctioneers, commercial sellers and public/ state institutes]
Fine Art, Antiques, Jewelry, Watches, Stamps, Coins, Real Estate