auktionshaus.de
Berichte
Reports
Anbieter
Offerer
Veranstaltungen
Auction events
Auktionen
Auction articles
Nachverkäufe
Post-Auction Sales
Freiverkäufe
Gallerry Sales
Beendete Auktionen
Terminated Auctions
Vorbericht: 'Summer Sale' (16. Juni 2012) - Auktionshaus STAHL (Hamburg) ( 25.05.2012 ) Translate this page
Vorbericht: 'Summer Sale'  (16. Juni 2012) - Auktionshaus STAHL (Hamburg)
Hamburg, 25. Mai 2012, (ah/pr) - Erotische Kunst ist einer der Schwerpunkte des Auktionshauses Stahl vor der Sommerpause. Dabei kommen aus einer großen Hamburger Sammlung mehr als 70 Zeichnungen und Graphiken zum Aufruf. Es finden sich darunter Werke von größter Seltenheit, so das Aquarell mit der expliziten Darstellung eines erotischen Traums von Constantin Somoff, das mit 4.500 ? außerordentlich günstig angesetzt ist.

Vom selben Künstler stammt ?Das Bilderbuch der Marquise? aus der auf zehn Exemplare limitierten Vorzugsausgabe von 1922 (500 ?). Für 1.500 ? sollten Lovis Corinths ?Liebschaften des Zeus? (71061) ebenso den Weg in eine neue Sammlung finden wie der schon bei seinem Erscheinen 1919 beschlagnahmte ?Venuswagen?. Das bei Stahl erhältliche vollständige und gut erhaltene Exemplar mit Graphikfolgen u.a. von Lovis Corinth beginnt bei 500 ?. nbsp]

Meilensteine der Aktfotografie sind die in den 1930er Jahren entstandenen ?Formes Nues? und ?28 Études des Nues?, vor allem aber ?Femmes? des russischen Fotografen Sasha Stone, von dem Stahl gleich zwei vollständige Ausgaben zu je 300 ? aufruft. Ein lasziv hingegossener Akt von Marcel Herrfeldt rundet das Angebot ab (2.500 ?.

?Vor dem Hotel? ist eine der typischen abendlichen Szenen Franz Skarbinas, in der uns der Künstler einen Ausschnitt aus dem Leben der Großstadt zeigt (6.800 ?). Auch Mekertich Givanian erweist sich mit ?Abend am Bosporus? als Meister in der Darstellung nächtlicher Stimmungen (2.500 ?). Schon in den vergangenen Auktionen sehr erfolgreich war Carl Christoph Hartig, von dem Stahl ?Akte in einer herbstlichen Landschaft? anbieten kann (4.500 ?).

Bei den Altmeistern bezaubert eine Tafel mit einer Szene aus dem Leben des Hl. Jakobus, die ein Maler der Donauschule in der ersten Hälfte des 16. Jhs. schuf (2.900 ?).

Eine große Auswahl erwartet die Sammler auch bei der norddeutschen Malerei. Aus einer Offerte von neun Gemälden Ernst Eitners ragen die pointillistische Darstellung der bei Kerzenschein lesenden Frau des Künstlers für 8.500 ? sowie das farbfrische ?Ringreiten in Hummelsbüttel? für 2.800 ? hervor.

Eines von zwei Gemälden von Hans Peter Feddersen zeigt ein blühendes Rapsfeld bei Kleiseerkoog (5.000 ?). Karl Oderich ist mit der Darstellung eines norddeutschen Dorfes vertreten, auf einem großformatigen Gemälde Hugo Köckes sieht man Norderney aus einer interessanten Vogelperspektive und auf einer der farbstarken Landschaften Heinrich Blunck-Heikendorfs stehen reife Kornfelder an der Ostsee.

Gespannt sein dürfen die Kunstfreunde auch auf ein umfangreiches Angebot moderner und zeitgenössischer Graphik. Mit ?Do no wait houses ? move? (1.500 ?) und ?Pazifischer Regentropfen auf Haiti? (1.200 ?) kommen gleich zwei der raren Holzschnitte Friedensreich Hundertwassers zum Aufruf. Weitere Höhepunkte sind drei Blätter von Joan Miró, darunter das mit 1.500 ? angesetzte ?La rose matinale au clair de lune?.

Das Auktionshaus Stahl kann in seiner Juni-Auktion auch im Bereich der angewandten Künste und der außereuropäischen Kunst mit einer frischen Sommer-Offerte aufwarten, die für jeden Geschmack etwas bereithält.

Die Asiatika präsentieren einen breiten geographischen Querschnitt, der vom Bosporus bis Japan reicht. Beispielhaft für den vitalen Kulturtransfer zwischen Orient und Okzident ist eine chinesische Kaffeekanne aus dem 18. Jh., die in Form und Dekor auf frühe Meissener Modelle Bezug nimmt (1.200 ?). Zwei osmanische Schwerter vom Typ ?Shamshir? mit Nashorn-Griff starten bei 2.400 ? bzw. 2.900 ?. Da sie auf internationalem Parkett als hochdotierte Sammlerobjekte gehandelt werden, darf ihre Entwicklung mit Spannung erwartet werden.

Hans Martin RuwoldtBeim europäischen Kunstgewerbe dürften kunst- und qualitätvolle Entwürfe das Herz von so manchem Sammler höher schlagen lassen: Eine große viktorianische Girandole oder ein Georgian Teeservice (jeweils 1.000 ?) machen Lust auf festlich-heitere Tafeln. In der Abteilung Bronzen sticht die Tierfigur ?Strauß? von Hans Martin Ruwoldt hervor. Die naturnahe und dennoch abstrahierte Darstellung des Laufvogels beginnt mit attraktiven 600 ?. Figürliche Bronzen des französischen Bildhauers Edouard Drouot runden das Angebot ab.

Empire-Kommode von ChapuisDas idealisierte Thema eines anregenden Beisammenseins greift nochmals ein Rokoko-Paravent mit galanten Szenerien auf (1.200 ?). Weiterhin sind europäische Möbel mit einem breiten Angebot vertreten. Ein frühbarockes Kabinettschränkchen mit Elfenbein-Intarsien wird mit 2.800 ? aufgerufen. Im selben Preisrahmen bewegt sich ein eleganter Louis-Seize Roll-Sekretär (2.900 ?) und eine außergewöhnliche Empire-Kommode, die mit ?Chapuis? (Brüssel) gestempelt ist (3.500 ?). Eine russische Malachit-Vase mit Widderköpfen dürfte beim internationalen Publikum ebenfalls großen Anklang finden (3.500 ?).

Aquamarin-Saphir-AnhängerBeim Schmuck sind ? der Jahreszeit angemessen ? Farbsteine sehr gefragt. Ein großer Aquamarin-Brillant-Saphir-Anhänger mit Kette (5.400 ?) oder ein Smaragd-Brillant-Collier (8.000 ?) überzeugen durch ihre intensive Farbgebung.

Detailansicht dieser Seite aufrufen / Show details of this page: Vorbericht: 'Summer Sale' (16. Juni 2012) - Auktionshaus STAHL (Hamburg)

© 2017 auktionshaus.de - Real World Auctions
[Europaweite Handelsplattform & Branchenbuch für Auktionshäuser, Pfandleihhäuser, Sachverständige, freie Auktionatoren, gewerbliche Anbieter und öffentliche/staatliche Einrichtungen]
Kunst, Antiquitäten, Varia, Schmuck, Uhren, Briefmarken, Münzen, Immobilien
[Pan-European trading platform & trade directory for auction houses, pawnshops, specialists, independent auctioneers, commercial sellers and public/ state institutes]
Fine Art, Antiques, Jewelry, Watches, Stamps, Coins, Real Estate