auktionshaus.de
Berichte
Reports
Anbieter
Offerer
Veranstaltungen
Auction events
Auktionen
Auction articles
Nachverkäufe
Post-Auction Sales
Freiverkäufe
Gallerry Sales
Beendete Auktionen
Terminated Auctions
Auktion 75 im Kunstantiquariat Arno Winterberg ( 03.11.2007 ) Translate this page
Auktion 75 im Kunstantiquariat Arno Winterberg
Am zweiten Novemberwochenende öffnet Winterberg Kunst in Heidelberg seine Pforten für die alljährliche Herbstauktion, bei der am 10. November 2007 insgesamt 1549 Positionen zum Ausruf gebracht werden.

Den Auftakt bildet ab 9 Uhr morgens die Dekorative Graphik. Einige außergewöhnliche Bücher wie Hartmann Schedels ?Buch der Chroniken und Geschichten? (Schedel?sche Weltchronik) (Lot 11; Schätzpreis: 19.800,- Euro), Sebastian Münsters ?Cosmographei? (Lot 12; Schätzpreis: 6.800,- Euro) und Mattheus Merians ?Topographia Sueviae? (Lot 14; Schätzpreis: 14.800,- Euro) fallen hier dem Kunstinteressierten ins Auge.

In der Kunst des 15. ? 17. Jahrhunderts findet sich die Gouache ?Kreuztragung Christi? eines deutschen Künstlers, die sich um 1530 datieren lässt (Lot 141; Schätzpreis: 22.500,- Euro). Die detailreich ausgeführte Zeichnung ?Vier allegorische Frauengestalten? wird Jan Erasmus Quellinus zugeschrieben (Lot 170; Schätzpreis: 9.800,- Euro).
Holzschnitte von Albrecht Dürer aus dem Marienleben stehen seinen Kupferstichen, u.a. dem ?Löwenwappen mit dem Hahn? (Lot 125; Schätzpreis: 10.800 Euro) gegenüber.
Graphische Blätter von Rembrandt Harmensz. van Rijn, wie beispielsweise das Porträt des ?Clement de Jonge? (Lot 185; Schätzpreis: 21.500,- Euro) sind traditionell neben weiteren bekannten Altmeistern wie H. Aldegrever, P. Brueghel und A. van Ostade vertreten.

Innerhalb der Kunst des 18. Jahrhunderts sticht das Ölgemälde ?Ideale südliche Landschaft mit Ruine am Fluss? von Christoph von Bemmel hervor (Lot 225; Schätzpreis: 5.800,- Euro). Die aus einem Skizzenbuch stammende Federzeichnung ?Studienblatt mit Marktszene und vornehmen Herren? (Lot 243; Schätzpreis: 5.800,- Euro) von Paulus Constantijn La Fargue stellt eine holländische Straßenszene dar.
In der Graphik des 18. Jahrhunderts sind hochkarätige Arbeiten von Künstlern wie Francisco de Goya y Lucientes, Giovanni Battista Piranesi und Franz Edmund Weirotter zu ersteigern.

Für die Kunst des 19. Jahrhunderts verzeichnet der Auktionskatalog 258 Positionen. Die Hinwendung der deutschen Künstlerschaft zu Italien dokumentiert sich unter anderem in Gemälden von Ernst Heinrich Wilhelm Hampe (Lot 375; Schätzpreis: 15.500,- Euro), Alexius Geyer (Lot 369; Schätzpreis: 5.800,- Euro) und Ascan Lutteroth (Lot 465; Schätzpreis: 4.800,- Euro).
Gleich drei qualitativ hochwertige Aquarelle von Wilhelm von Kobell kommen am späten Vormittag ebenfalls unter den Hammer: ?Kämpfende Pferde bei aufziehendem Gewitter? (Lot 410; Schätzpreis: 17.800,- Euro) und die beiden Jahreszeiten-Darstellungen ?La Neige? und ?L?Hiver? (Lot 411 und 412; Schätzpreise: je 12.800,- Euro).
Weitere Gemälde und Zeichnungen von Künstlern wie Andreas Achenbach, Carl Ludwig Frommel oder Alfred von Wierusz-Kowalski findet der Kunstinteressent im Angebot des Hauses Winterberg.

Ab 14 Uhr wird die Versteigerung mit Kunst des 20. Jahrhunderts fortgesetzt. Als Highlight darf sicher das als Titel ausgewählte Gemälde ?Weg in Hendaye? von Hans Purrmann gesehen werden (Lot 1329; Schätzpreis: 42.500,- Euro). Doch auch weitere bekannte Namen bieten im 20. Jahrhundert interessante Arbeiten. So portraitierte Walter Gramatté in dem Aquarell ?Mädchen am Spiegel? seine Frau Sonja (Lot 888; Schätzpreis: 15.800,- Euro) und George Grosz zeigt dem Betrachter in der ?Nächtlichen Berliner Straßenszene? von 1915 eine für ihn typische Großstadtszene mit Menschen unterschiedlichster Schichten (Lot 910; Schätzpreis: 12.800,- Euro). Daneben ist Erich Heckel mit zwei zarten Aquarellen vertreten: ?Glockenblumen in einem Glaskrug? (Lot 929; Schätzpreis: 9.800,- Euro) und ?Weisse Waldrebe? (Lot 930; Schätzpreis: 7.800,- Euro).


Im Bereich der Graphik bieten George Braque, Marc Chagall, Otto Dix, Lyonel Feininger, Erich Heckel und Horst Janssen neben vielen anderen national und international bekannten Künstlern seltene aber auch preisgünstige Graphik.
Besonders hervorzuheben ist neben Henri Matisses ?Nu couché, Jambe repliée? (Lot 1162; Schätzpreis: 14.500,- Euro) sicher wieder Otto Mueller, der mit einigen expressiven Lithographien vertreten ist: ?2 Mädchen mit Handspiegel (2)? (Lot 1205; Schätzpreis: 13.800,- Euro), ?Mutter und Kind 2? (Lot 1206; Schätzpreis: 15.000,- Euro) und ?Zwei Badende am Bach? (Lot 1207; Schätzpreis: 24.500,- Euro).
Auch lässt - wie jede Auktion - Pablo Picasso die Herzen der Kunstinteressierten höher schlagen. Neben ideenreicher Keramik sind graphische Blätter wie beispielsweise ?Sculpteur et deux Têtes sculptées? (Lot 1297; Schätzpreis: 13.800,-) zu ersteigern.

Bei den Büchern finden sich neben der kompletten Folge von 80 Kaltnadelradierungen zu Salvador Dalis ?Los Caprichos de Goya? (Lot 768, Schätzpreis: 19.800,- Euro) und das mit einer Tuschpinselzeichnung versehene Buch ?Le Jour et la Nuit? von Georges Braque (Lot 665; Schätzpreis 9.200 Euro) auch Chagalls Bibeln, Ernst Ludwig Kirchners Illustrationen zu Georg Heyms ?Umbra Vitae? (Lot 1029; Schätzpreis: 9.000 Euro) sowie Werke von Aristide Maillol: ?L?Art d?Aimer? sei hier stellvertretend genannt (Lot 1131; Schätzpreis: 14.800,- Euro). Weitere hochwertige Bücher verschiedenster Künstler sind im Angebot, ein Blick in den Katalog und etwas Zeit zum Stöbern lohnen sich.

Vorbesichtigung: 31.10. ? 07. 11. 2007 in Heidelberg

Auktion: Samstag, den 10. November 2007 ab 9 Uhr.


Detailansicht dieser Seite aufrufen / Show details of this page: Auktion 75 im Kunstantiquariat Arno Winterberg

© 2017 auktionshaus.de - Real World Auctions
[Europaweite Handelsplattform & Branchenbuch für Auktionshäuser, Pfandleihhäuser, Sachverständige, freie Auktionatoren, gewerbliche Anbieter und öffentliche/staatliche Einrichtungen]
Kunst, Antiquitäten, Varia, Schmuck, Uhren, Briefmarken, Münzen, Immobilien
[Pan-European trading platform & trade directory for auction houses, pawnshops, specialists, independent auctioneers, commercial sellers and public/ state institutes]
Fine Art, Antiques, Jewelry, Watches, Stamps, Coins, Real Estate