auktionshaus.de
Berichte
Reports
Anbieter
Offerer
Veranstaltungen
Auction events
Auktionen
Auction articles
Nachverkäufe
Post-Auction Sales
Freiverkäufe
Gallerry Sales
Beendete Auktionen
Terminated Auctions
Vorbericht: 'Sommerauktion' (04. August 2012) - Kunstauktionen Dr. Richter & Dr. Kafitz (Bamberg) ( 18.07.2012 ) Translate this page
Vorbericht: 'Sommerauktion' (04. August 2012) - Kunstauktionen Dr. Richter & Dr. Kafitz (Bamberg)
Bamberg, 18. Juli 2012, (ah/pr) - Bei Dr. Richter & Dr. Kafitz in Bamberg gelangen am 4. August über 700 Losnummern privater Provenienz zum Aufruf.

Théodore Gérards (1829 ? 1895) romantisierendes Genregemälde ?Le peintre à la campagne? steht im Mittelpunkt der Gemäldeofferte der Sommerauktion. Die vortrefflich in die sommerliche Jahreszeit passende, 59,5 x 89,5 messende Darstellung einer Maler-Szene in einem Gartenidyll ist signiert und datiert 1874. Das auf Holz gemalte Werk des belgischen Genremalers zeigt eine Mutter im Kreise ihrer vier Kinder beim Begutachten eines entstehenden Porträts eines an einer Staffelei sitzenden Malers. Seit den Anfängen der Genremalerei bildet das Sujet des Malers ein beliebtes Motiv, das im vorliegenden Gemälde von Théodore Gérard detailreich zelebriert wird. Der seit 1863 in Brüssel tätige Maler erwarb sich unter anderem mit der Darstellung von Familien-Szenen einen Ruf als Genremaler seiner Zeit. Gérard gilt als Meister der authentisch wirkenden Gestik seiner Bildakteure, was sich in gezeigtem Bild vor allem an der in die Bildbetrachtung vertieften Mutter nachvollziehen läßt, die, einen Steinzeugkrug im Arm haltend, mit liebevollem Blick das entstehende Bildnis ihrer Tochter betrachtet. Das Gemälde, das möglicherweise mit einem bei Thieme/Becker Bd. 13, S. 440 aufgeführten Gemälde Gérards, "Maler auf dem Lande", identisch sein könnte, wird für 25.000,- Euro aufgerufen.

Wie bereits in den letzten Auktionen des Hauses fehlt auch diesmal der Name Oskar Mulley nicht. Ein dominant das Gemälde prägender Bergbauernhof mit Marterl und Scheune in meisterhafter Spachteltechnik im Format 75 x 125 cm soll mindestens Euro 18. 000.- erbringen.

Mit einem großformatigen und doch zierlichen Rückenakt ist Paul Mathias Padua (1903 ? 1981) in der Gemäldesparte vertreten. Das mit einem pompösen und attraktiven Rahmen offerierte Bild (72 x 98 cm) wird zum Limit von Euro 6.000.- aufgerufen.

Für Liebhaber von Otto Pippel - Gemälden bietet die Auktion eine reiche Auswahl. Von ihmstammen gleich sechs Gemälde der Auktion, die den Markt von Verona ebenso thematisieren wie den Königssee mit St. Bartholomé, eine großformatige Tischgesellschaft, eine sommerliche Landschaft mit Kornpuppen, die Heimkehr eines Hirten sowie den Gosausee. Die Einstandspreise liegen zwischen 700.- und 2.800.- Euro.

Des weiteren bereichern u. a. die Namen Charles Vetter (Schloßinterieur), Pal Fried mit einem weiblichen Akt (Zsa Zsa Gabor ?), Julius Seyler mit ländlichen Tierdarstellungen, Dirk van Oosterhoudt (1756 ? 1830) mit einer romantisch ? pastoralen Landszene oder auch Alfred von Schönberger mit einer Kronberg ? Ansicht das Angebot.

Gut bestückt ist auch die Silber-Offerte der Auktion. Im Bereich des alten Silbers findet sich ein Augsburger Faustbecher, punziert mit Pyr 1630-1645, der für 450,- Euro angeboten wird. Aus London stammt eine bombierte, George III. Teedose von 1760, punziert mit der Meistermarke Pierre Gillois (Limit: 480,- Euro). Ebenfalls Londoner Punzen tragen zwei attraktive Saucièren aus dem Jahr 1760, die zusammen mindestens 1.600,- Euro erbringen sollen. Besonders reichhaltig ist das Angebot von Silber des ausgehenden 19. und 20. Jahrhunderts. Neben Bestecken, Kannen und Schalen gelangen einige teils emaillierte Tabatièren zum Aufruf.

Das Porzellan-Angebot umfasst über 120 Positionen. Besonders umfangreich sind die Manufakturen KPM Berlin und Meissen vertreten. Interesse von Liebhabern puristischer und geometrischer Entwürfe dürfte eine Vielzahl günstig limitierter Weiß-Vasen der 1960er und 70er Jahre wecken. Elegant dagegen nehmen sich einige KPM-Fruchtkörbe unterschiedlicher Grössen und Formen aus. Ein tanzendes Paar Meissener Figuren mit Blumengirlanden trägt die Knaufschwerter der Zeit 1850-1924 und soll zusammen 650,- Euro erbringen. Ein Faun der Karlsruher Majolika wird bei 200,- Euro aufgerufen. Mit zwei Figuren ist die Porzellanmanufaktur ALLACH vertreten.

Wohl aus adliger Provenienz stammt ein eleganter mit applizierter Fürstenkrone versehener Bauernschrank des 18. Jahrhunderts mit vier gemalten Architektur-Ansichten in den Türfüllungen und zwei Sockel-Schüben (Limit: 800,. Euro). Eine vermutlich fränkische Rokoko-Bank ist mit 1200.- Euro limitiert. Mit einem alten Gobelin-Bezug besticht eine Louis-Seize-Bank, die für 2000,- Euro zum Aufruf gelangt. Aus der Zeit des Barock finden sich zwei Aussteuertruhen mit reichem Eisen-Band-Dekor sowie ein Armlehnstuhl. Das übrige Möbel-Angebot umfasst Mobiliar des Biedermeier und der Gründerzeit. Hervorgehoben sei eine hübsche Biedermeier-Konsole mit Füllhorn-Wangen, die bei 480.- Euro aufgerufen wird. Ein Stutz-Flügel "Hofmann Mignon / C. A. Fischer / Köln" um 1920/25 gelangt für 1500.- Euro in die Auktion. Ein Steinway-Klavier der 1960er Jahre ist mit einem Limit von 400.- Euro reizvoll angesetzt.

Erstmalig in der Geschichte des Hauses wartet Richter & Kafitz mit der Sektion 'Philatelie und Münzen' auf, die einige Sammlerstücke privater Provenienz bereit hält. Aus einem Sammlernachlass bieten wir zahlreiche Posten, Sammlungen und Lose der folgenden Sammlungsgebiete an: Altdeutschland, Deutsches Reich, BRD, Berlin, DDR, VR-China, Luft- und Zeppelinpost, sowie weitere internationale Gebiete.
Darunter auch exklusive Exponate der jüngeren China-Philatelie, wie z.B. Marke ?Jahr des Affen? 1980, postfrisch (Limit 500 ?) oder ?GU DONG? Markenheftchen 1980, postfrisch (Limit 250 ?).
Ferner offerieren wir hochkarätige Blockausgaben der Gebiete Deutsches Reich, VR-China und der SBZ, wie etwa den ?Großen Weihnachtsblock? SBZ-Thüringen 1945 (Limit 150 ?) oder VR-China Block 19 ?Wissenschaftliches Studium der Jugend?.

Detailansicht dieser Seite aufrufen / Show details of this page: Vorbericht: 'Sommerauktion' (04. August 2012) - Kunstauktionen Dr. Richter & Dr. Kafitz (Bamberg)

© 2017 auktionshaus.de - Real World Auctions
[Europaweite Handelsplattform & Branchenbuch für Auktionshäuser, Pfandleihhäuser, Sachverständige, freie Auktionatoren, gewerbliche Anbieter und öffentliche/staatliche Einrichtungen]
Kunst, Antiquitäten, Varia, Schmuck, Uhren, Briefmarken, Münzen, Immobilien
[Pan-European trading platform & trade directory for auction houses, pawnshops, specialists, independent auctioneers, commercial sellers and public/ state institutes]
Fine Art, Antiques, Jewelry, Watches, Stamps, Coins, Real Estate